Anime That
Dieses Forum ist außer Betrieb! Bitte hier anmelden:
http://ani-ma.fanforum.biz/forum
Danke



 
StartseiteStartseite  AnmeldenAnmelden  LoginLogin  
Willkommen

Willkommen, Gast!
Login
Benutzername:
Passwort:
Bei jedem Besuch automatisch einloggen: 
:: Ich habe mein Passwort vergessen!
Die neuesten Themen
» Zähl bis ins Unendliche
Fr Aug 02, 2013 2:37 pm von Lucy

» Katekyo Hitman Reborn
So Jul 28, 2013 6:53 pm von Goffo_Enma

» Abwesenheitsliste
So Jul 28, 2013 6:48 pm von Goffo_Enma

» WICHTIG! "Akatsuki-Forum.to-relax.net" schließt seine Pforten!
Mi Jul 24, 2013 1:18 pm von Arielle_

» konichiwa:D
Do Jul 18, 2013 1:49 am von Léon

» Aktivität des Forums
So Jul 14, 2013 12:07 am von Death Master

Die aktivsten Beitragsschreiber des Monats
WICHTIG! "Akatsuki-Forum.to-relax.net" schließt seine Pforten!
So Jul 14, 2013 2:00 pm von The Horseman
Lieber Userinnen, liebe User.

Der Fall, der schon seit langem absehbar war, tritt nun tatsächlich ein. Nach einer langen Diskussion im Team dieses Forums und mit dem des Forums "Ani-Ma" ist es nun offiziell. Dieses Forum wird zu Grabe getragen, aber durch eine Einigung mit dem anderen Forum können wir dennoch evtl. eine positive Bilanz ziehen. Die Foren sollen zusammen gelegt werden, was …

Kommentare: 7
Uhrzeit

Austausch | 
 

 Sasu-Saku Fanfic

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
AutorNachricht
Gast
Gast



BeitragThema: Sasu-Saku Fanfic   Mo Mai 03, 2010 2:46 am

So,
nun mal meine FF:





Es war spät abends und der Wald wurde nur noch ab und zu von Tieren durchquert, doch
plötzlich konnte man aus der ferne Metall aufeinander prallen hören
und nach kurzem einen Schrei einer Weiblichen Person. Dann herrschte
wieder totenstille im Wald um Konoha Gakure.




Derweil:
Ein Schatten huschte von einem Baum zum nächsten, diesen Schatten konnte man einem männlichen Shinobi zu ordnen, er war wie es schien um die 16
Jahre alt, hatte Rabenschwarzes Haar und Blutrote Augen, sein
auftreten war finster und er war von einer dunklen Aura umgeben. Nach
einer weile hielt er in seiner Bewegung inne und sah sich angestrengt
um >>hier ist irgendjemand, ich kann ein schwaches Chakra
wahrnehmen...<<
er sprang von dem Baum hinunter auf eine Lichtung, und sah sich ein weiteres mal um. Dann folgte er dem schmalen Weg und entdeckte nach kurzem einige Blutspuren >>wie es scheint, hat hier ein Kampf stattgefunden<< aus reiner Neugier folgte der Junge den Blutspuren immer tiefer in den Wald hinein.

Irgendwann
hielt er ein zweites mal inne, was er da vor sich sah, war ein
erbarmungswürdiges Bild.




Das Mädchen das da -wahrscheinlich Tod - vor ihm auf dem Boden lag, war
niemand anderes als seine ehemalige Team Kollegin Haruno Sakura.
Eigentlich war er sich sicher, nach der menge Blut und den Verletzungen die sie hatte, konnte sie nicht mehr leben.
Irgendwie hatte er mitleid mit diesem Häufchen elend vor sich, um ganz sicher
zu sein, das sie nicht mehr lebte, kniete er sich zu ihr hinunter und
fühlte ihren Puls am Hals, zu Sasukes Verwunderung hatte das Mädchen
noch einen Puls, er war zwar schwach aber da.
Also erbarmte er sich und hob sie vorsichtig auf seine Arme, er wusste
nicht warum, aber er fühlte sich mit schuldig an ihrem zustand, und
es war nicht seine Art, jemanden in diesem Zustand leiden zu lassen.
außerdem konnte Sakura nichts für seine Trauer und Wut und hatte
ihm bisher nie was Böses gewollt. Er lief ein ganzes Stück mit dem
Ohnmächtigen Mädchen in den Armen den schmalen Weg des Waldes
entlang, es machte ihn irgendwie deprimiert sie so zu sehen, bisher
war sie immer ein hübsches und starkes Mädchen gewesen, noch nie
hatte er sie in einem so schwachen und verletzten zustand gesehen. Es
machte ihn wütend, das sie alleine gewesen war, er fragte sich, wo
ihre Team Kollegen waren, und warum sie alleine unterwegs war.


Er wusste zwar nicht warum, aber er war Wütend und Deprimiert, ein
Seufzen entkam seiner Kehle.
Nach einer Weile fand er sich in einer Stadt wieder, dort suchte er sich
eine Unterkunft und fand auch so bald eine Herberge.
Er nahm eines der Zimmer, und legte Sakura vorsichtig auf das Bett, dann
lief er nochmals hinunter zur Rezeption um sich einen Verbandskasten
geben zu lassen.

Zu Sakuras vorteil kannte Sasuke einige Medic-Jutsus und konnte so die
schlimmsten Wunden schließen.



LG
Deva


Zuletzt von Deva-Chan am Sa Mai 08, 2010 12:53 pm bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Sasu-Saku Fanfic   Mo Mai 03, 2010 2:49 am

Kapitel 1

Am nächsten Morgen:




Einige wenige
Sonnenstrahlen drangen durch die geschlossenen Gardinen des Zimmers
in dem Sasuke und Sakura gerade noch friedlich schliefen.

Müde öffnete Sakura ihre Augen und bemerkte die Schmerzen in ihrem Körper, die jedoch zu ertragen waren. Bis gerade eben, hatte sie nicht gemerkt, das sie in einem Bett lag, und wunderte sich über diese Erkenntnis, sie war doch von mehreren Ninjas von ihrem Team getrennt und dann angegriffen worden? Sie konnte sich danach an nichts mehr erinnern, weder an den letzten schlag, noch daran, das Sasuke ihr das Leben gerettet hatte.

Nach einer weile setzte sie sich im Bett auf, um sich um zu sehen, die Verbände hatte sie bereits bemerkt und musste Festellen, das diese nicht von einem
Fachmann angelegt wurden. Allerdings bemerkte sie auch, das sie mit Medic-Jutsus behandelt worden war, und das wunderte sie doch etwas.

Als sie sich aufgerichtet hatte, war eine angenehme stille in dem Zimmer, in dem sie sich aufhielt, doch plötzlich vernahm sie ein leises Atmen und drehte sich zur Seite. Neben ihrem Bett stand ein Stuhl, und auf dem Stuhl saß niemand anderes als Sasuke, er schien zu schlafen, sein Oberkörper war leicht nach vorne gekippt und sein Kopf hing nach unten gerichtet.

Hatte etwa ER sie gerettet? Sie verbunden und versorgt? Sie mit Medic-Jutsus versorgt? Irgendwie konnte sie es sich nicht so recht vorstellen, aber es gab keine andere Möglichkeit, außer ihm war keiner im Raum. Auf seinem schoss lag Verbandszeug und eine seiner Hände lag auf Sakuras Bett. Sasuke schien sie wirklich behandelt und gerettet zu haben, aber warum? Und was hatte er so nah
an Konoha getan? Wie in Trance wanderte ihre Hand zu seinem Gesicht, und strich ihm eine seiner schwarzen Strähnen hinter das Ohr...Kurz darauf bewegte sich
sein Körper und Sakura zog erschrocken ihre Hand weg, Sasuke hob langsam seinen Kopf und blickte Sakura leicht verschlafen entgegen. >>Kawaii, er sieht
richtig süß aus, so verschlafen^^ << Sasuke blinzelte mehrmals und rieb sich dann die Augen: „Du bist wach?“ Sakura nickte und wand den Blick ab, was sollte sie auch zu ihm sagen? Sasuke stutzte leicht, und wunderte sich über das verhalten seiner ehemaligen Kollegin: „Was hast du alleine im Wald getan, hatte
Tsunade dich alleine losgeschickt?“ Sakura meinte, einen besorgten Unterton zu vernehmen, allerdings konnte sie das nicht ganz glauben. Nach einigen Sekunden, die Sasuke wie eine Ewigkeit vor kamen, schüttelte sie den Kopf und antwortete ihm: „Ich war mit einem Chunin Team unterwegs, allerdings haben mich dann mehrere Ninjas, ich weiß nicht ob es Nukenins waren, von den anderen weg gedrängt und angegriffen....“
kurz schwieg sie, und sank den Kopf: „Danke, ich dachte ich werde sterben“ Sasukes Gesichtsausdruck veränderte sich nicht, er war weiterhin emotionslos und musterte Sakura die vor ihm saß.


Sakura seufzte kurz, und schwang die Beine aus dem Bett, Sasuke musterte sie mit einem misstrauischen Blick, sagte jedoch nichts weiter: „Danke das du dich um mich gekümmert hast, allerdings muss ich wieder weg, und eigentlich müsste ich dich umbringen, du bist auch ein Nukenin“ in ihren Worten schwang Traurigkeit mit, sie wartete kurz auf eine Reaktion von Sasuke, dieser jedoch musterte sie nur weiterhin und sagte nichts. Sie seufzte kurz und wollte sich aufrichten, kaum stand sie auf den Beinen, durchzuckte sie ein stechender Schmerz und sie sackte unter einem kurzen Aufschrei Zusammen. Sie kniff die Augen zu, und wartete auf den Schmerz wenn sie am Boden landet, allerdings bleib das aus, und sie spürte 2 warme Arme um ihre Hüfte.

Als sie die Augen wieder öffnete, sah sie in 2 Onyx schwarze Augen, in denen sie sich zu verlieren drohte. Sasuke lies sie mit einer Hand los, und griff ihr unter die Beine, um sie dann hoch zu nehmen. Kurzzeitig lag Sakura in Sasukes armen, und es war für sie ein überwältigendes Gefühl, in ihrem Bauch flogen Tausende Schmetterlinge und sie konnte den Blick nicht von Sasukes Augen abwenden.
Sasuke legte Sakura nachdem er sie vor dem Sturz bewahrt hatte, wieder in ihr Bett: „Du solltest dich noch etwas erholen“ war dann alles was er sagte, nicht mal die kleinste Gefühlsregung. Diese Erkenntnis machte Sakura Traurig, er schien das nur aus Pflichtgefühl zu machen, nicht aber aus Freundschaft oder sogar Liebe.

Nun gut, er hätte sie auch sterben lassen können, und das hatte er ja nicht: „Hai, du hast wahrscheinlich recht, Sasuke“ kurze Zeit blieb er noch über sie gebeugt, richtete sich dann aber wieder auf: „Ich bring dir was zu Essen“ er drehte sich zur Tür und verschwand dann wieder, Sakura lies er mit ihren Gedanken alleine >>Es war so schön ihn so nah an mir zu haben, ich habe ihn so sehr vermisst<< einige Tränen flossen ihre noch blassen Wangen hinunter und sie schluchzte leise.

LG
Deva
Nach oben Nach unten
Jenova
Mitglied
Mitglied
avatar

Weiblich Jungfrau Schwein
Anzahl der Beiträge : 1054
Geburtstag : 25.08.95
Anmeldedatum : 15.03.10
Alter : 22

BeitragThema: Re: Sasu-Saku Fanfic   Do Mai 06, 2010 12:49 pm

Ich finde die Geschichte ganz toll^^ erlich jetz ^^
Auch versteh ich um was es geht.
ich freu mich schon wens weiter geht.
Nach oben Nach unten
sakura-chan
AT-Fanatiker
AT-Fanatiker
avatar

Weiblich Jungfrau Hahn
Anzahl der Beiträge : 8762
Geburtstag : 06.09.93
Anmeldedatum : 15.02.10
Alter : 24

BeitragThema: Re: Sasu-Saku Fanfic   Do Mai 06, 2010 1:40 pm

also ich finde du hast es super hinbekommen mit der Geschichte.
Ich finde es gut, wie du schreibst. Was auch gut ist, das du dich auf die Gefühle von den beiden kümmerst und das du die Ort auch etwas beschreibst.
Im großen und ganzen ist deine Geschichte gut zu verstehen und auch leicht zu lesen, was außerdem gut ist, das du nicht die ganze Zeit die Wörtliche Rede benutzt.

Also mir gefällt die art, wie du schreibst, schreibe doch bitte weiter und ich werde ganz gespannt auf das nächste Kapitel warten.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Sasu-Saku Fanfic   Do Mai 06, 2010 7:27 pm

bin gespannt wie es weiter geht
also schön dran arbeiten ^^
Nach oben Nach unten
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: Sasu-Saku Fanfic   

Nach oben Nach unten
 
Sasu-Saku Fanfic
Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 1 von 1
 Ähnliche Themen
-
» Trudi Canavan - Sonea: Die Hüterin

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Anime That :: Fan Bereich :: Fanfictions-
Gehe zu: